Startseite >>> News

Elternbrief
17.09.2021

Sehr geehrte Eltern/Sorgeberechtigte der Schüler*innen des TEB,

vor vier Wochen hat für uns alle das neue Schuljahr begonnen. 1.083 Schülerinnen und Schüler, die bereits vor diesem Schuljahr Teil unserer Schulgemeinschaft waren, und 906 neue Schülerinnen und Schüler, für die mit dem Wechsel auf das Thomas-Eßer-Berufskolleg ein neuer Lebensabschnitt begonnen hat, haben sich auf einen „normalen“ Start in ein neues Schuljahr gefreut.  

Doch die Flutkatastrophe hat Teile der Schulgemeinschaft des TEB schwer getroffen. Viele sind persönlich von den Ausmaßen der Flut betroffen, wodurch das Thema Schule, insbesondere für die direkt Betroffenen, verständlicherweise zunächst nebensächlich geworden ist. Wir möchten denjenigen von Ihnen, die persönlich vom Hochwasser betroffenen sind, unser Mitgefühl aussprechen.

Wie Sie wissen, hat das Hochwasser auch Schäden am TEB verursacht, sodass eine Nutzung der Räumlichkeiten derzeit nicht möglich ist.
Aktuell werden die für die Wiederherstellung notwendigen Elektroschränke montiert, sodass die erneute Stromversorgung absehbar ist. Außerdem muss im Erdgeschoss der Estrich und die darunterliegende Isolierung aus dem Gebäude entfernt werden, worauf dann eine Trocknungsphase von ca. 10 Wochen folgen wird. Erst dann kann der Neuaufbau des Fußbodens beginnen.

Zurzeit erfolgt der Unterricht daher im Wechsel zwischen Distanz- und Präsenzunterricht in Räumlichkeiten, die uns von anderen Schulen und teilweise auch Unternehmen und Partnern zur Verfügung gestellt werden. Für diese Solidarität bedanken wir uns von ganzem Herzen.

Es ist geplant, den Schulbetrieb nach den Herbstferien in ca. 20 Räumen im 2. OG des Schulgebäudes wieder aufzunehmen. Ein noch zu lösendes Problem ist dabei der Weg zu den Klassenräumen. Ebenso ist die Anzahl der Schülerinnen und Schüler durch die reduzierten Flucht- und Rettungswege begrenzt. Parallel dazu suchen wir nach weiteren Ausweichräumen.

Wir bemühen uns in enger Zusammenarbeit mit dem Kreis, den Schulbetrieb nach und nach wieder in erhöhtem Präsenzunterricht zu führen. Doch bis der Regelbetrieb wieder hergestellt ist, müssen wir gemeinsam versuchen, die Herausforderungen bestmöglich zu meistern.

Durch die Schulschließungen während der Pandemie sind wir gut vorbereitet auf die besondere Lage in der aktuellen Situation:

  • Unsere Bildungsgänge verfügen über die technische Infrastruktur für einen reibungslosen Distanzunterricht.
  • Alle Schüler*innen verfügen über einen Account bei Office 365, der die Office-Lizenzen, insbesondere Microsoft Teams, beinhaltet.
  • Unsere Lehrkräfte sind organisatorisch und pädagogisch/didaktisch geschult und erfahren im Distanzunterricht, sodass wir gut aufgestellt sind, um die großen Herausforderungen der Krise gemeinsam mit den Schülerinnen und Schüler zu meistern.

Sollten Sie zuhause Probleme mit der notwendigen Infrastruktur haben (z. B. fehlendes digitales Endgerät, Internetprobleme), wenden Sie sich bitte an die/den Klassenlehrer*in, damit wir gemeinsam eine Lösung finden.

 

Auf den Informations-Kanälen unserer Schule (Homepage, Instagram, Facebook) informieren wir Sie regelmäßig über neue Entwicklungen.

Wir sind davon überzeugt, auch diese große Herausforderung als Schulgemeinschaft zu schaffen!

 

Euskirchen, im September 2021

Für die Schulgemeinschaft

 

Hermann Wilkens (Schulleiter)

 

Schulleitung
Diashow
Newsticker

TEB-IT-Services